Therapie - Kinesio Tape
_Therapie
» Physiotherapie
» Manualtherapie
» Cranio Sacrale Therapie
» Kinesio Tape
_Zur Person
_Organisation
_Kontakt
_Links
_Home

Die Kinesio Taping Methode wurde vor ca. 30 Jahren von dem japanischen Chiropraktiker KENZO KASE erstmalig entwickelt und hat sich in den letzten Jahren auch in Europa sehr bewährt. Im Gegensatz zum herkömmlichen Tape unterscheidet sich das Kinesiotape durch seine Dehnfähigkeit. Das luftdurchlässige atmungsaktive Material ist gut hautverträglich und macht durch eine spezielle Oberflächenbeschaffenheit auch Schweißabsonderung möglich.

Durch spezielle Anlage des Tapes wird die Haut in diesem Bereich leicht angehoben und der Stoffwechsel angeregt. Dadurch kann überschüssige Lymphe schneller abtransportiert und ein Hämatom oder eine starke Schwellung vom Körper schneller resorbiert werden. Durch Haftung des Kinesio Tapes auf der Haut und der mechanischen Verschiebung bei Bewegung werden die dicht unter der Haut liegenden Schmerzrezeporen stimuliert und es erfolgt eine Schmerzdämpfung.

Je nach Anlage des Tapes nimmt dieses Einfluss auf den Mulkeltonus (Spannungszustand). Sehr stark beanspruchte, hypertone Muskulatur wird entspannt und zu schwache, hypotone Muskulatur aktiviert. Dadurch erreicht man eine Balance der einzelnen Muskelgruppen und somit eine Verbesserung der Gelenkfunktionen.

Indikationen:
_Wirbelsäulenbeschwerden
_Schmerzen von Gelenken und Muskulatur
_Verletzungen (Schwellung, Hämatom)
_Fehlstellungen von Gelenken
_Arthrose
_Achillessehnenreizungen
_Narben
_Gelenksinstabilitäten