Therapie - Cranio Sacrale Therapie
_Therapie
» Physiotherapie
» Manualtherapie
» Cranio Sacrale Therapie
» Kinesio Tape
_Zur Person
_Organisation
_Kontakt
_Links
_Home

Die Craniale Osteopathie wurde Anfang des letzten Jahrhunderts von Dr. William G. Sutherland auf der Basis der Osteopathie begründet und von Dr. John Upledger in den 70er Jahren weiterentwickelt und populär gemacht. Der Begriff "Cranio Sacral" bezeichnet die funktionelle Einheit zwischen "Cranium" (Schädel) und "Sacrum" (Kreuzbein). Diese sind über die Wirbelsäule miteinander verbunden.

Der Schädel und die Wirbelsäule sind von innen mit einem Membranschlauch ausgekleidet, der aus den Hirn- und Rückenmarkshäuten gebildet wird. Darin befindet sich der Liquor (Hirnflüssigkeit), der als Stoßdämpfer und Schutz unseres Nervensystems dient. Die rhythmische Pulsation des Liquors überträgt sich auf angrenzendes Gewebe (Membrane und Knochen) und bildet den Cranio Sacralen Rhythmus, der eine Frequenz von 6-12 Impulse pro Minute aufweist.

Durch Blockaden im Cranio Sacralen System kann es zu verschiedenen körperlichen und psychischen Problemen kommen. Diese Blockaden werden erspürt und mit verschiedenen sanften Griffen gelöst.

Indikationen bei Kindern und Babies:
_Schreibabies
_Verschobener Tag-Nacht Rhythmus
_Verzögerte motorische oder sprachliche Entwicklung
_Sehr unruhige Kinder, hyperaktive Kinder
_Infektanfällige Kinder
_Zahnfehlstellungen

Indikationen bei Erwachsenen:
_Schmerzen der Wirbelsäule (Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule)
_Kreuzbeinbeschwerden
_Schleudertrauma
_Migräne
_Schlafstörungen
_Psychosomatische Beschwerden
_Stress und dessen Folgeerscheinung